Unsere Schulorchester

 

 

Instrumentalunterricht

Neben der Chorarbeit gibt es an der MWS seit vielen Jahrzehnten eine große Orchestertradition. Damit die vollständige Besetzung eines sinfonischen Orchesters gewährleistet ist, fördert die MWS intensiv das Erlernen eines Instrumentes: Ob Fagott, Kontrabass, Oboe, Cello, Posaune oder Horn – alle Orchester-instrumente können ausgeliehen werden, wenn man ein Instrument lernen möchte. Darüber hinaus unterrichten nachmittags einige Privatmusiklehrer an der Schule (z. Zt.: Fagott, Trompete, Posaune, Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass).

Und damit auch wirklich schon die Jüngsten alle Instrumente erlernen können, befinden sich auch „kleine“ Kontrabässe, Celli und Posaunen im Instrumentenfundus.

Als weiteres Angebot wurde 2009 mit einer Blechbläser-AG (Ltg.: Daniel Klocker) begonnen. Hier können Schülerinnen der Klassen 5 und 6 im AG-Verband Trompete, Horn oder Posaune lernen. Auch die Streicher-AG (Ltg.: Bianca Baris-Renner, Barbara Marsch) fördert gezielt das Erlernen eines Streichinstrumentes. Schülerinnen der Klasse 5 können hier in einer Gruppe bis max. fünfzehn Schülerinnen Violine, Bratsche, Cello oder Kontrabass lernen. 

 

 ​​​​​​​

 

Vororchester

Im Vororchester (Probe jeden Dienstag von 13:15 bis 14:45 Uhr) spielen Schülerinnen der Klassen 5 bis 8. Voraussetzung für das Mitwirken ist, dass die Schülerinnen einigermaßen sicher ihr Instrument beherrschen (ca. 1 bis 3 Jahre Instrumentalunterricht).

Das Repertoire umfasst leichte Stücke aus Barock und Klassik, aber auch Film- und U-Musik (z. B. Werke von Händel, Gluck, Mozart, Filmmusik aus Harry Potter, Star Wars u. ä.).

Neben kleineren Auftritten bei festlichen Schulveranstaltungen bestreitet das Vororchester vor allem das Sommerkonzert am Ende des Schuljahres.

​​​​​​​

 ​​​​​​​

 

Hauptorchester

Die fortgeschrittenen Instrumentalistinnen (ab Klasse 9) proben jeden Freitag (14:00-15:30 Uhr) im Hauptorchester. Ziel der Orchesterarbeit ist es, den Schülerinnen ein stilsicheres Musikzieren auf anspruchsvollem Niveau zu ermöglichen. Zu diesem Zweck ergänzen Workshops mit Profimusikern die regulären Proben; und auch die alljährliche Probenwoche in der Jugendherberge Bacharach gehört kurz vor dem Konzert zum festen Bestandteil der Orchesterarbeit.

 

​​​​​​​

 ​​​​​​​​​​​​​​ 

 

In den letzten Jahren wurden so beispielsweise folgende Werke erarbeitet:

 

Abel: Sinfonie A-Dur

Bach: Konzert Es-Dur für Viola & Streicher, Konzert für Oboe & Violine d-Moll

Bizet: Arlesienne-Suiten, Carmen-Suite

Beethoven: 2. und 3. Klavierkonzert, Violinromanzen, 1. Sinfonie, Ouvertüre „Die Ruinen von Athen“

Brahms: Akademische Festouvertüre

Bruch: Kol Nidrei, Violinkonzert g-Moll

Danzi: Flötenkonzert d-Moll

Debussy: Petite Suite

Dvorak: Slawische Rhapsodie Nr. 2, Violinromanze, Serenade d-Moll

Elgar: Cello-Konzert

Fauré: Pelléas & Mélisande

Gade: Hamlet-Ouvertüre

Gossec: Sinfonie D-Dur

Grieg: Sinfonische Tänze

Harty: In Ireland

Haydn: Sinfonie Nr. 104, Trompetenkonzert Es-Dur, Cellokonzert C-Dur

Mendelssohn: 1. Klavierkonzert, Capriccio brillant

Mozart Violinkonzert B-Dur, Flötenkonzert D-Dur, Sinfonia Concertante für Violine & Viola, Klavierkonzert c-Moll KV 491, Ouvertüre zu „La Clemenza di Tito"

Prokofieff: Cello-Concertino

Rimsky-Korsakov: 1. Sinfonie

Rossini: Ouvertüre zu „Der Barbier von Sevilla"

​​​​​​​Schumann: Introduction & Allegro G-Dur

Smetana: Die Moldau

Stamitz: Flötenkonzert G-Dur

Stanford: 4. Sinfonie

Strauss: Hornkonzert Es-Dur,

Svendsen: Violinromanze

Webern: 5 Stücke für Orchester op. 10

​​​​​​​Westerhoff: Konzert für Klarinette & Fagott

Vaughan Williams: The lark ascending

uvm.