Astronomie AG

 

Termine und Orte nach Vereinbarung, kurzfristig, je nach Wetterlage (!)

Treffen ca. einmal im Monat

Kontakt: andreas.weith(at)mws-mainz.de

 

Orte: Möglichst mit freiem Blick zum Südhorizont

Schule (Theorie und Vorbereitung)

Parkplatz bei Kleinwinternheim (mit Hilfe der Eltern: Auto)

St. Stefan - Kirchturm

 

Besuch eines Observatoriums

Kleinwinternheim, Trebur, Frankfurt, Taunus

 

 

Themen

 

Planeten

2018 Jahr des Mars

steht im Sommer in Opposition, ganz nah der Erde

2017 Jahr des Saturn

max. Ringöffnung, erst in 15 Jahren ist das wieder der Fall

Sternbilder

Kennenlernen des Sternenhimmels

Himmelshorizont, Ekliptik, etc.

Sonne

Der Stern in unserer Nähe

Beobachtungen im Weißlicht und H-alpha-Licht

Mond

unser Nachbar

Meere und Krater

Teleskope

Typen und Technik

Refraktor, Reflektor, Montage, u.a.

Deep Sky

Doppelsterne, Sternhaufen

Galaxien, Nebel

Software

Astronomie am Computer

Stellarium im LMZ

Kosmos

Sind wir Allein?

Urknall, Schwarze Löcher, Leben im All

 

 

Das neue schuleigene Teleskop

Expedition am Dienstag, den 27.02.18 in Kleinwinternheim

Das neue Schulteleskop Skywatcher 8" (200/1000) wurde am Nachmittag von uns in der Schule aufgebaut. Am Abend fand dann in Kleinwinternheim die Einweihung statt. Das Teleskop erfüllt unsere Erwartungen voll und ganz. Das Stativ und die EQ 5-Montage bieten sicheren und wackelfreien Stand. Auch lichtschwache Objekte außerhalb unseres Sonnensystems kann man damit sehen. Die Güte des Instrumentes erlaubt sinnvolle Vergrößerungen bis max. 400-fach! Der Winternachthimmel bietet viele tolle Objekte zum Betrachten. Highlight war die Sichtung des Orionnebels. Wir waren ganz aus dem Häuschen als aus dem kleinen Nebelfleck bei höheren Vergrößerungen immer mehr Details mit eigenen Augen sichtbar wurden, und zwar tatsächlich genau so, wie wir es nachmittags aus Büchern kennen gelernt hatten.

 

Wegen der Minustemperaturen in der klaren aber kalten Nacht begannen wir trotz heißen Tees nach gut einer Stunde schon wieder mit dem Abbau.

 

Das war für alle Beteiligten ein eindrucksvolles Erlebnis.

 

Sternbild Orion

Der berühmte Nebel befindet sich unterhalb der drei Gürtelsterne Foto: Inga Enders

 

 

 

 

Erste Expedition nach Kleinwinternheim im Sommer 2017

 

Unsere neue AG beim ersten Treffen am Parkplatz bei Kleinwinternheim. Der freie Blick nach Süden ist wichtig, weil sich dort die Ekliptik befindet, wo sich die Planeten tummeln. Zehn von dreizehn Mädchen konnten am letzten warmen Abend des Jahres kommen, um Saturn mit eigenen Augen (!) zu sehen und die Mondoberfläche zu bestaunen. Wie man sieht, haben wir bislang nur kleinere private Geräte zur Verfügung.