Herzlich Willkommen!

 

Die Maria Ward-Schule (MWS) ist ein staatlich anerkanntes G9-Gymnasium für Mädchen mit angegliederter Berufsfachschule Wirtschaft und Verwaltung. Schulträger ist die kirchliche Maria Ward-Stiftung.

 

Sie gehört zu den traditionsreichen Bildungseinrichtungen in Mainz. Die auch heute noch in Mainz geläufige Bezeichnung „Schule der Englischen Fräulein“ geht zurück auf die Engländerin Mary Ward (1585 – 1645), Gründerin der Ordensgemeinschaft der Maria Ward-Schwestern, heute Congregatio Jesu. Heute ist die Schule eine selbstständige kirchliche Stiftung.

 


Gelungener Auftakt in die Ringvorlesungsreihe "Education for Future"

 

Am 13.09.2019 konnten wir mit dem Klimaforscher Herrn Prof. Dr. Jan Esper von der Johannes Gutenberg-Universität unseren ersten Gast im Rahmen der Ringvorlesung zum Thema Nachhaltigkeit im Gewölbekeller unserer Schule begrüßen. Zum vollständigen Artikel gelangen Sie hier.

 


Ergebnis der SEB-Wahl

 

Gymnasium:

Herr Jens von Harder

Frau Dr. Julia Rieckenberg

Frau Claudia Kaiser

Frau Dr. Linda Buff

Herr Thomas Dürfahrt

Frau Marie-Theres Forment

Herr Reinhard Freytag

Herr Dr. Thomas Gerhardt

Frau Stefanie Ziday

Herr Frank Metzler

Frau Ute Weber

Frau Monika Wüster

Herr Marzell Bandur

Frau Olga Menzel

Herr Mirco Adriano Vorwerk

Herr Wolfgang Schmidt

Frau Dr. Christiane Wolff

Frau Dr. Annette Kümmerle

Herr Hendrik Rodenbrügger

Herr Burkhard Rehn

 

Berufsfachschule:

Frau Antje Veith

 

Nachrückerinnen Gymnasium:

Frau Heike Dinklage

Frau Alexandra Kleiber

Frau Gisela Gräfin von Schlieffen

Frau Daniela Haas

Frau Dr. Irene Marbé-Sans

 

Nachrückerin Berufsfachschule:

Frau Daniela Arnold

 

 

 

Scheckübergabe des Erlöses aus dem Sozialen Tag der MWS-Schülerinnen in Höhe von 26.646,22 Euro nach Mbizo, Simbabwe

 

 

Wir freuen uns über die Spendenübergabe von 26.646,22 Euro zugunsten unserer Partnerschule in Afrika. 

Sr. Gonzaga Wennmacher CJ, München, nahm den Spendenscheck am Donnerstag, den 22.08.2019 um 9:30 Uhr (= große Pause) im Garten der Maria Ward-Schule von der Schulleiterin, Frau Dr. Andrea Litzenburger, und der SV vor der Sporthalle, Zugang über Ballplatz 1, entgegen.

 

Für den Spendenerlös arbeiteten unsere Schülerinnen an ihrem Sozialen Tag für Afrika, der am 24. Juni 2019 kurz vor den Sommerferien stattfand. Dieser Soziale Tag entstand aus der Initiative der gesamten Schülerinnenschaft. Das heißt, jede Schülerin suchte sich im Vorfeld eine „Arbeit“ und der Lohn ihrer jeweiligen Arbeit wird nun für den Neubau der Sekundarschule der Maria Ward-Schwestern in Mbizo, Simbabwe, gespendet.

 

Wir freuen uns besonders über den sehr hohen Spendenbetrag, der erwirtschaftet wurde, sowie darüber, dass diese großartige Initiative aus den Reihen der Schülerinnen kam.

 

 

„Warum engagieren sich die Maria Ward-Schwestern?

 

Den Kindern in Mbizo soll eine gute Schulbildung ermöglicht werden. Sie sollen dadurch bessere Lebenschancen bekommen und befähigt werden, später für sich, ihre Familien und ihr Land Verantwortung zu übernehmen.

Die Grundschule/Hauptschule hat 24 Klassenzimmer. Dazu kommen eine Halle und die Verwaltungsräume. 1000 Kinder können seit 2002 diese Schule besuchen. Darüber hinaus sind ein Kindergarten mit derzeit 160 Kindern und ein Schwesternhaus entstanden.

Mit verschiedenen Aktionen und Kollekten konnte die Maria Ward-Schule/Mainz dieses Projekt mit über 70000 Euro unterstützen.“

 

Seit 2018/19 wird in Mbizo-Kwekwe von den Maria Ward-Schwestern eine Sekundarschule gebaut, die ab Januar 2020 eröffnet werden soll für 720 Schülerinnen und Schüler.

 

Weitere Informationen zum Bau der Sekundarschule erhalten Sie unter  https://www.congregatiojesu.de/weltkirchlicher-bereich oder an der Spendenübergabe bei Sr. Gonzaga Wennmacher CJ, die die Zuständige für die Hilfe für Simbabwe ist und aus München anreisen wird.

 

Ute Plötz, stellvertretende Schulleiterin

 


 

Jugend trainiert für Olympia / Rudern

Hier gelangen Sie zum Beitrag/Video.

 


 

MWS wird als MINT-Schule und digitale Schule ausgezeichnet

 

Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung als MINT-Schule sowie über die erstmalige Zertifizierung als digitale Schule. Mein Dank geht alle Kolleginnen und Kollegen, die beide Schwerpunkte umsetzen. In den Dank schließe ich auch die Eltern (Tastenkurs Jahrgang 6) sowie die Förderung der Ausstattung mit digitalen Medien durch den Förderverein mit ein. Ein besonderer Dank geht an Frau Dr. Hasemann, die in Kooperation mit Herrn Socha und Frau Plötz die Anträge zusammengestellt und eingereicht hat.

Dr. Andrea Litzenburger, MWS

 

 


 

NEU: MWS-Film über die Maria Ward-Schule Mainz -                  

Bitte klicken Sie hier!