Schulelternbeirat 2015/17

 

Weihnachtsspendenaktion 2015/16 erzielt 16.445 Euro

Schulelternbeirat bedankt sich herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern 

 

Im November 2015 rief der Schulelternbeirat zur jährlichen Weihnachtsspendenaktion auf. Mit dieser guten Tradition der Maria Ward-Schule tragen Eltern dazu bei, dass aus Räumen zum Lernen geschätzte Lebensräume für unsere Töchter werden.

Nun ist die Spendenaktion 2015/16 des Schulelternbeirats abgeschlossen. Insgesamt sind von Seiten der Elternschaft unserer Schule Zuwendungen in Höhe von 16.445 Euro für die anstehenden Bauarbeiten eingegangen. Hierfür bedankt sich der Schulelternbeirat herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern. Ein besonders herzliches „Vergelt‘s Gott“ gilt Frau Anne Hartung vom Förderverein der Schule, die die umfangreichen Buchungsarbeiten betreute.

 Mit dem tollen Ergebnis der Spendenaktion wollte sich der Schulelternbeirat in Abstimmung mit der Schulleitung an der Sanierung des Schulhauses St. Josef beteiligen. Sechs Klassenräume sowie die zum Musiksaal 3 umgestaltete ehemalige Kapelle liegen in diesem historischen Gebäude vis-à-vis der Sporthalle. Da das Schulhaus inzwischen in die Jahre gekommen ist, sollten im Zuge der Sanierung Akustikdecken eingebaut und alle Klassenräume mit einem Beamer bestückt werden. Trotz des modernen Ausbaus sollte der besondere Charakter dieser Räume erhalten bleiben. 

Geplant war, dass die Bauarbeiten am Schulhaus St. Josef in Kürze starten, damit sie mit Beginn des neuen Schuljahres beendet sind. Die Ausschreibungen zu den Arbeiten waren bereits vorbereitet. Doch durch die kürzlich erfolgte Entscheidung der Congregatio Jesu, die Kommunität der Schwestern in Mainz im Laufe des Jahres 2018 zu schließen, ergab sich nun eine unerwartete neue Situation.

Gemeinsam mit der Schulleitung werde der Vorstand der Trägerstiftung nun ein neues räumliches Gesamtkonzept sowohl für das Gymnasium als auch die berufsbildende Schule erarbeiten, das der neuen Situation gerecht werde, informierte Schulleiterin Dr. Andrea Litzenburger den Schulelternbeirat. Daher wurden die geplanten Sanierungsarbeiten am Schulgebäude St. Josef zunächst gestoppt.

„Wir bedauern den Weggang der Schwestern sehr. Die Schwestern stehen - auch wenn sie nicht mehr aktiv im Schuldienst tätig sind – sinnbildlich für die Basis der christlichen Mädchenbildung und für das gemeinsame Lernen und Leben an der Maria Ward-Schule. Durch ihre Präsenz bei Veranstaltungen und ihren Einsatz für die Schule bilden sie einen wichtigen Bestandteil des Schulalltags und des ‚Gesichtes‘ unserer Maria Ward-Schule“, erklärt der Vorsitzende des Schulelternbeirats, Kurt Lennartz.

„Sobald wir vom Fortgang der geplanten Bauarbeiten erfahren, werden wir Sie umgehend benachrichtigen“, verspricht Schulelternsprecher Kurt Lennartz und bedankt sich im Namen des Schulelternbeirats ganz herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern.

 

Planungs- und Finanzierungsausschuss des Schulelternbeirats

 

 

 

 

 

SEB-Stand am Tag der offenen Tür 2015

im Gewölbekeller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulelternbeirat 2013/15

 

 

Baustellentour

 

Ende Juni, vor Beginn der letzten Sitzung des Schulelternbeirats in dieser Wahlperiode, führten Herr Norbert Schüler (Vorsitzender der Trägerstiftung), Frau Dr. Andrea Litzenburger (Schulleitung) und Herr Bechler (Projektleiter des Architekturbüros BSE) durch das Vordere und das Hintere Schulhaus. Dabei erklärten sie fachkundig die im Zeit- und Kostenrahmen liegenden Sanierungsmaßnahmen und beantworteten die Fragen der interessierten Eltern.

 

 

 

Fotos: Karin Weber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Benefizsitzung des Schulelternbeirats erbrachte 7608,10 Euro

 

 

Das Narrenfieber grassierte am 27. Januar 2015 im Sportzentrum Mainz-Laubenheim, infizierte die komplette Schulgemeinschaft. Ursache: eine närrische Benefizsitzung, organisiert vom Schulelternbeirat mit Unterstützung der Mainzer Ranzengarde und der Laubenheimer Karneval-Gesellschaft ULK.

Über zu wenige Frauen in der Bütt - wie aktuell diskutiert wurde - konnte sich die Maria Ward-Schule dabei nicht beklagen. Zahlreiche Schülerinnen präsentierten sich unter dem Motto „Fastnacht macht Schule“ auf der närrischen Rostra. Bei hoher Ansteckungsquote stieg die Fieberkurve der begeisterten Narren unaufhörlich. Die Rezeptur, Fastnachtsgrößen neben Nachwuchsnarren, ging auf - Lachanfälle waren garantiert, Widerstand gegen den Fastnachtsvirus zwecklos.

Im Februar übergaben Mitglieder des Elternausschusses und der Mainzer Ranzengarde im neuen Lern- und Medienzentrum der Schule einen symbolischen Scheck über den erzielten Erlös in Höhe von 7608,10 Euro an die Schulleitung. Im Foto von links: Lothar Both (Präsident der Mainzer Ranzengarde), Karin Bernhard-Schulte (SEB), Schulleiterin Dr. Andrea Litzenburger, Elvira Lembens (SEB-Vorsitzende), Barbara Becker (SEB), Ute Plötz (Stellvertr. Schulleiterin) und Karl-Heinz Heil (Sitzungspräsident der Ranzengarde).

„Es hat sich gelohnt, auch für unsere Schulgemeinschaft“, lobte Schulleiterin Dr. Andrea Litzenburger die besondere Elternaktion.

(Text / Foto: K. Weber)

 

 

 

 

Weihnachtsspendenaktion 2014/15


Der erste Advent steht vor der Türe, die besinnliche Zeit kündigt sich an. Vor genau einem Jahr richtete der Schulelternbeirat (SEB) an alle Eltern der Maria Ward-Schülerinnen die Bitte um eine Weihnachtsspende für die Anschaffung eines digitalen Komplett-Pakets im neuen Lern- und Medienzentrum der Schule. Ziel des Projekts war es, durch neue Laptops mit entsprechender Software sowie einem maßgeschneiderten Laptopschrank, Drucker und Kopierer die Vermittlung der notwendigen multimedialen  Kompetenz - eine entscheidende Schlüsselqualifikation in der heutigen Wissens- und Informationsgesellschaft - unserer Töchter zu fördern.

 

Dank der beachtlichen Elternspenden von rund 15.000 Euro konnte ein Teil der Maßnahmen bereits realisiert werden und stehen dem ständigen Gebrauch der Schülerinnen im Fechenbacher Hof zur Verfügung.

 

 

 

Mobiliar für das Lern- und Medienzentrum

 

Mit Beginn der Advents- und Weihnachtszeit möchte der Schulelternbeirat Sie, sehr geehrte Eltern, bitten, sich an unserer diesjährigen Weihnachtsspenden-aktion zu beteiligen. Denn zur Modernisierung des Fechenbacher Hofs hat sich die Elternschaft das Ziel gesetzt, im Rahmen der hohen Gesamtkosten von 2,7 Millionen Euro einen Teil der notwendigen Anschaffungen zu finanzieren. In Abstimmung mit der Schulleitung möchten wir die Kosten für das von unseren Töchtern bereits lieb gewonnene Mobiliar des Lern- und Medienzentrums übernehmen.

 

Die anheimelnden Lesesofas, die oft von mehreren Schülerinnen gleichzeitig genutzt werden, der funktionale Sitzblock im Eingangsbereich, der gemütlich zum Ankommen in der so ansprechend neu geschaffenen Wissenswelt einlädt sowie das Treppenpodest mit den weichen Sitzkissen in der Jugendbibliothek machen Lernen mit allen Sinnen erst möglich.