Hut ab! - Unterrichtsgang zur Flamencoschule

 

Spanischer Gesang schallt durch das Gewölbe des alten Kellers, immer wieder unterbrochen vom atemberaubenden Staccato der Flamencoschuhe Nicole Mahrs.

Die Tänzerin hat Übung darin, Blicke auf sich zu ziehen. Mit elegantem Schwung ihres langen Kleides wirbelt sie durch den Raum, und auf ihre kurze Vorstellung folgt verblüffter Applaus von unserer Seite.

 

Frau Mahr ist seit fünfzehn Jahren die Leiterin der Flamenco- und Ballettschule "Bailando".

Zuerst präsentierte unsere Gastgeberin uns drei verschiedene Flamenco-Kleider und gab uns einen kurzen Einblick in die Arten des Flamencos. Man unterscheidet zwischen dem cante/ palo jondo, dem ernsten Tanz, dem intermedio, der Bezeichnung nach eine Art Mittelding zwischen fröhlich und traurig, und dem flamenco chico, dem eher Leichten.

Der Flamenco wird je nach Tanzart mit Stock ("baston"), Hut ("sobrero") oder Fächer ("abanico") getanzt.

Anschließend erzählte Frau Mahr von ihrem vierjährigen Flamencolehrgang während des Tanzpädagogik-Studiums in Holland und ihrem späteren Aufenthalt in Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, in der es ein buchstäblich breitgefächertes Angebot an Flamencoschulen gibt.  

 

Eine Tanzschule in Deutschland habe sie schon immer eröffnen wollen, erklärte Frau Mahr, das sei auch der Grund gewesen, wieso sie Spanien wieder verlassen habe. Aufgrund der Lautstärke, die beim Flamencotanzen nun einmal unvermeidlich ist, hatte sie einige Schwierigkeiten,  die passenden Räumlichkeiten zu bekommen, wurde schließlich aber in der Walpodenstraße fündig. Dort blieb den Mainzern der Umbau eines  alten Weinkellers in eine Tiefgarage aufgrund seines Denkmalschutzes verwehrt - zum Glück.

 

 

Frau Mahr unterrichtet montags von 18.00 bis 21.00 Uhr, dienstags von 20.00-21.00 Uhr und donnerstags von 19.00-20.00 Uhr Schüler und Schülerinnen verschiedener Altersklassen.

Zum Abschluss durfte unser Kurs dann auch selbst noch ein paar Flamencoschritte ausprobieren - und das war definitiv nicht so leicht, wie es bei Frau Mahr ausgesehen hatte.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Frau Mahr für den interessanten Nachmittag und die beeindruckende Tanzvorstellung und bei Frau Preuß für die Organisation des Unterrichtsgangs bedanken!

 

  

 

 

Für Interessenten ist hier der Link zu Nicole Mahrs Website:

http://www.flamenco-mainz.de/

 

Larissa Niesen, 12 Grundkurs Spanisch