Lateinische Schattenspiele

Hase und Schildkröte

Löwe und Maus

 

In der Projektwoche Ende Juli 2016 fanden sich interessierte Schülerinnen aus den Klassen 7b und 8c unter der Leitung von Frau Hildegard Wertgen-Peters und Herrn Achim Finkenauer zusammen.

 

Das Ziel war die Erstellung eines lateinischen Schattenspieles. Dazu übersetzten die Schülerinnen an den Projekttagen und in den darauf folgenden Wochen zwei Fabeln ins Lateinische („Nihil impossibile est“, „Leo et mus“). Außerdem bastelten sie Bühnen und Figuren und konnten die Fabeln schließlich als Schattenspiel aufführen.

 

​​​​​​​​​​​​​​

 

Als Lohn für die Mühe gab es den dritten Landespreis im Bundeswettbewerb Fremdsprachen, zu dem ich im Namen der Fachschaft Latein meine herzlichen Glückwünsche aussprechen möchte.

 

Die beteiligten Schülerinnen sind Ceren Deliaslan Gülseren, Klara Könitz, Mia Mesarec, Aurelia Stolfi, Merle Wilhelm (alle 7b) sowie Marie Carow und Amelie Ecker (beide 8c).

 

Mainz, den 23.03.17                                          

Peter Willenborg (Fachsprecher Latein)

 

​​​​​​​