skip to content

Aktuelle Nachrichten

Anmeldung zum Newsletter

Bitte hier klicken!


Schulzeitung "KONTAKT"

 

 

 

Vertretungsplan 


10.02. Gottesdienst am Aschermittwoch

10 Uhr im Dom


11.02. BeGys-Informationsabend

für empfohlene Schülerinnen und ihre Eltern, 19:00 Uhr Gewölbekeller


25.02. Historische Führung - Förderverein

Führung für Eltern der MWS durch die Historische Bauteilesammlung der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Treffpunkt 17:45 Uhr, Erthaler Hof, Schillerstraße 44 (zentraler Hofeingang / Zugang von der Umbach)


13.10.2015 MINT-Auszeichnung

 Die Berichterstattung zur erneuten Auszeichnung der MWS als MINT-freundliche Schule finden Sie hier.





Pressemitteilung: Congregatio Jesu schließt 2018 die Niederlassung am Ballplatz

Zur Mitteilung bitte hier klicken

 

Brief des Vorstandes der Trägerstiftung und der Schulleitung an die Schulgemeinschaft

Zum Brief bitte hier klicken


 

Herzlich Willkommen!

 

Die Maria Ward-Schule (MWS) ist ein staatlich anerkanntes G9-Gymnasium für Mädchen mit den angegliederten Berufsfachschulen Hauswirtschaft/Sozialwesen und Wirtschaft. Schulträger ist die kirchliche Maria Ward-Stiftung.

 

Sie gehört zu den traditionsreichen Bildungseinrichtungen in Mainz. Die auch heute noch in Mainz geläufige Bezeichnung „Schule der Englischen Fräulein“ geht zurück auf die Engländerin Mary Ward (1585 – 1645), Gründerin der Ordensgemeinschaft der Maria Ward-Schwestern, heute Congregatio Jesu. Heute ist die Schule eine selbstständige kirchliche Stiftung.

 

Wir legen Wert auf eine Erziehung unserer Schülerinnen, die die Entwicklung ihrer gesamten Persönlichkeit umfasst. Unser erzieherisches Bemühen gründet in dem Glauben, dass Gott der Schöpfer der Welt und der Urheber aller Wirklichkeit, aller Wahrheit und allen Wissens ist. Alles ist daher wert, studiert, betrachtet und erforscht zu werden. Darunter haben neben Sprachen, Mathematik und den Naturwissenschaften auch die künstlerischen Fächer sowie Sport einen hohen Stellenwert.

 

Das christliche Welt- und Menschenbild ist Fundament unseres Handelns; der Respekt und die Achtung des anderen und ein gutes Miteinander sind uns ein Anliegen. Die Förderung jeder einzelnen Schülerin und die Vermittlung der Einstellung des "Menschseins für andere" stehen im Mittelpunkt unseres Erziehungskonzepts.